Kirchen und Kapellen:
Pfarrgemeinde St. Antonius - Hinterstein


Hubertuskapelle

Sie entstand 1928 auf Initiative des Oberforstverwalters Söldner.

Für die künstlerische Beratung war die Kunstmalerin Adelheid von Chlingensperg verpflichtet worden.

Leider wurden der Altar und zwei in der Kapelle befindliche Holzfiguren am 22.08.1988 gestohlen.

Heute sind hiervon nur mehr Reproduktionen dieser Werke zu sehen.

Zu Beginn des Alpsommers feiern wir hier alljährlich die traditionelle Hirtenmesse mit Alpsegnung.